Oktober 24, 2015
mandarinenfalter

4 comments

Rocky Road Brownies

Rocky Road 3Man sollte ja annehmen, dass mir die Lust am Backen nach dem Mammut-Hochzeitstorten-Marathon für eine Weile vergangen wäre… aber von wegen! Noch am Wochenende der Fertigstellung eben jener Hochzeitstorte habe ich mich auf Rocky Road Brownies gestürzt.

Vielleicht war es einfach das Bedürfnis etwas zu schaffen, das innerhalb von 15 Minuten zusammengerührt ist und keine Höchstkonzentration fordert.

Die Zubereitung hat mich nicht nur sehr entspannt, sondern auch noch ein extrem leckeres Ergebnis hervorgebracht, das ich noch lauwarm mit zwei Kugeln Eis verputzt habe.

Rocky Road ist ein Begriff aus der amerikanischen Küche. Desserts unter diesem Titel beinhalten eigentlich immer Schokolade, Nüsse und Marshmallows. Das Ergebnis sieht tatsächlich etwas nach einer Schotterpiste aus… der Name ist also sehr gut gewählt!

Rocky Road 4

Zutaten für eine runde Tarteform von etwa 24 cm:

170 Gramm Mehl, Type 405
1,5 TL Backpulver
2 EL Backkakao
150 Gramm Schokolade, zartbitter
150 Gramm Zucker
50 Gramm brauner Zucker
90 Gramm Butter, weich
1 TL Vanilleextrakt
1 Prise Salz
2 Eier

100 Gramm Vollmilch- oder Zartbitterschokolade, gehackt
100 Gramm Walnusskerne, grob gehackt

Mini Marshmallows

Zubereitung:

Den Backofen auf 190 Grad Celsius Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Tarteform mit Backpapier auslegen und beiseite stellen.

Die Zartbitterschokolade in der Mikorwelle oder über einem Wasserbad schmelzen. Etwas abkühlen lassen.

Das Mehl mit dem Backpulver und Salz mischen.

Butter und beide Zucker in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät cremig aufschlagen. Die Eier und den Vanilleextrakt zugeben und unterrühren. Die geschmolzene Schokolade zugeben und mit einem Kochlöffel verrühren.

Die Mehlmischung zugeben und unterrühren. Wie bei allen Rührteigen gilt: So kurz wie möglich arbeiten damit der Teig später nicht trocken wird. Ich verwende hierzu einen Kochlöffel und nicht das Handrührgerät und arbeite nur so lange bis gerade kein Mehl mehr zu sehen ist.

Den Teig in die vorbereitete Form geben. Wenn er beim Verstreichen zickig ist, die Finger etwas anfeuchten und mit den Händen verteilen.

Auf die mittlere Schiene des Backofens geben und für etwa 18 bis 20 Minuten backen oder bis der Zahnstochertest keinen klebrigen Teig mehr zutage fördert.

Aus dem Ofen nehmen und mit der gehackten Vollmilchschokolade, den Walnüssen und ein paar Mini-Marshmallows bestreuen. Wieder in den Backofen geben und etwa 2 Minuten warten oder bis die Marshmallows zu schmelzen beginnen.

Vor dem Anschneiden mindestens 30 Minuten warten und dann mit cremigem Eis servieren…

Rocky Road 3

Advertisements

4 thoughts on “Rocky Road Brownies

  1. Boahh. Davon hätte ich jetzt SO GERNE was… Gemein heute. Alle backen und essen leckere Dinge…

    Gefällt mir

  2. Kenn ich nicht,muss ich gleich googlen… 😊 danke!! Sieht toll aus…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Required fields are marked *.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: