September 12, 2014
mandarinenfalter

10 comments

Cake Flour selbst herstellen… Easy Peasy!

Cake Flour I

Cake Flour… Habt ihr davon schon einmal gehört? Falls ihr, wie ich auch, gern zwischendurch mal Rezepte aus den USA ausprobiert, ganz sicher sogar. Bei uns in Deutschland gibt es ja schon genug Mehlsorten: 405er für Kuchen, 550er für Hefeteig, 1050er für Brot usw. Braucht man da also wirklich noch einmal ein spezielles Mehl?

Backen ist eine besondere Angelegenheit. Beim Kochen kann man bei den meisten Gerichten auch mal experimentieren (wobei das z.B. bei einem Soufflé auch nicht gerade empfehlenswert ist) und nach Belieben Dinge weglassen oder andere zufügen. Backen dagegen ist eine Mischung aus chemischem Vorgang und Erfahrung. Einfach etwas abzuändern (selbst eine Kleinigkeit) kann zu… nun ja… sehr interessanten Ergebnissen führen. Daher benutze ich, wenn angegeben, auch tatsächlich Cake Flour.

Was ist denn eigentlich der Unterschied bei den ganzen Mehlsorten? Mit dieser Frage habe ich mich am Anfang meiner Backlaufbahn wirklich schwer getan. Seid ihr auch vor dem Regal gestanden und habt mit leicht schielendem Blick auf die ganzen Typebezeichnungen gestarrt? 1600… 812… 1050… Hallo! ich will etwas backen und kein Raumschiff fliegen!

Meine Verwirrung war übrigens komplett. Als ich dann irgendwann auch noch las, dass diese Nummern die Mineralstoffe des jeweiligen Mehls widerspiegeln, die nach seiner Verbrennung zurückbleiben… Aber nachdem ich das verstanden hatte, war auch logisch, warum helles Kuchenmehl (Type 405) eine niedrigere Nummer hat als dunkles Roggenmehl (Type 1150).

Inzwischen bereiten mir die verschiedenen Mehle keine Schwierigkeiten mehr und ich weiß auch ohne Blick ins Rezept, dass 550er Mehl die richtige Wahl für meinen Hefeteig ist. Tja… Und nachdem ich also glaubte, einigermaßen durchzusteigen, kam – schwupps – das Cake Flour um die Ecke. Der Unterschied zu Type 405 Mehl, das wir in Deutschland für Kuchen und Gebäck verwenden, ist der niedrigere Proteingehalt.

Type 405 liegt bei 8 – 9 %. Cake Flour bei 6 – 8 %.

Cake Flour wird vor allem bei sehr lockeren Kuchen (etwa wie unser Biskuit), Cupcakes und ähnlichem verwendet. Eben allem, was ein zartes, luftig-leichtes Ergebnis hervorbringen soll. Ich bilde mir ein, man merkt den Unterschied. Deshalb habe ich auch Cake Flour in meinem Regal stehen. Ein Äquivalant dazu existiert in Deutschland (meines Wissens nach) nämlich nicht.

Ich backe enorm viel. Und da ich einfach keine Lust habe, ständig riesige Mehlpakete online zu ordern, mache ich mein Cake Flour einfach selbst. Das ist super einfach und man hat (vermutlich) alle Zutaten sowieso daheim.

Eine wichtige Sache wollte ich noch erwähnen: Wenn ihr ein amerikanisches Rezept verwendet und statt des Cake Flours normales Mehl (Type 405) nutzen wollt, dürft ihr nicht vergessen, dass 1 Cup APF (all purpose flour und ähnlich Type 405) und 1 Cup Cake Flour nicht das gleiche Gewicht haben!

1 cup cake flour entspricht 1 cup APF Minus 2 amerikanischen EL (tbsp)…

Uff… ganz schön kompliziert. Aber man gewöhnt sich schnell daran… oder macht sein Cake Flour ganz einfach selbst!

Cake Flour I

Zutaten:

500 Gramm Mehl, Type 405
60 Gramm Speisestärke
1 Schneebesen
2 Schüsseln
1 Sieb

Zubereitung:

Mehl und Stärke in eine der Schüsseln geben und mit dem Schneebesen gründlivh vermischen. Anschließend in die zweite Schüssel sieben und anschließend wieder zurück in die erste Schüssel. Wer es besonders gut machen will, kann die Mehl-Stärke-Mischung bis zu fünfmal sieben. Und voilà… fertig ist das selbst gemachte Cake Flour.

 

Advertisements

10 thoughts on “Cake Flour selbst herstellen… Easy Peasy!

  1. Hallo Christin,
    Cake Flour ist dann eigentlich nur mit Speisestärke gestreckt und ordentlich gesiebt.:-) Ist es Deiner Erfahrung nach egal, ob man Kartoffel- oder Maisstärke nimmt?
    Dass man Speisestärke in den Kuchen tut (auch beim Bisquit), weiß ich seit meinem Dr.-Oetker-Backbuch und auch von meiner Mutter, aber die Amerikaner haben echt clevere Ideen parat. So habe ich von Martha Stewart gelernt, dass man Mehl auch einfach mit dem Schneebesen lockern kann anstatt es zu sieben. Fand ich geradezu genial, weil man so ein Drahtsieb immer Länge mal Breite spülen und abtrocknen muss – ätzend!
    Jedenfalls – blendende Idee von mir, die ich mir gleich mal im Hinterstübchen notiere für den nächsten Kuchen oder die nächsten Muffins.

    Viele Grüße!
    Doris

    Gefällt mir

    • Hallo Doris!

      Cake Flour ist eigentlich schon ein spezielles Mehl, aber man kann es mit diesem Rezept sehr schön imitieren 😉

      Ich habe das Mehl bis jetzt nur mit Maisstärke gemischt, aber ich denke, dass es auch mit Kartoffelstärke funktioniert.

      Ich mische mein Mehl auch immer mit dem Schneebesen! Und ich habe es auch durch eine amerikanische Seite gelernt 🙂

      Liebe Grüße
      Christin

      Gefällt mir

  2. Pingback: Pastel Baby Cake | cat rock café.de

  3. Pingback: Babytorte | cat rock café.de

  4. Pingback: Chocolate Chip Donuts aus dem Ofen – Recipes by Chloe

  5. Das werde ich in Kürze ausprobieren. Du hast eine sehr schön gestalteten Blog. Ich bin begeistert.😍😍
    Viele Grüße von Ulla

    Gefällt mir

  6. Omg DANKE! Möchte morgen einen japanischen Spongecake machen und im Rezept wurde so oft erwähnt, dass es UNBEDINGT Cakeflour sein muss, dass ich nun nervös wurde. Du hast mich gerettet!!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Required fields are marked *.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: