Mai 4, 2014
mandarinenfalter

10 comments

Schicke Käsesuppe mit Petersilien-Mandel-Pesto… der Kampf in der Küche…

Käsesuppe Blog

Ich fechte in der Küche allerhand Kämpfe aus, was zum einen daran liegt, dass in mir ein kleiner (ähem… großer) Küchenchaot wohnt und zum anderen, weil ich ungefähr die Geduld einer Eintagsfliege besitze. Gestern Abend hatte ich einen epischen Kampf mit der Frischhaltefolie. Vermutlich wurde sie nur erfunden, um mich in den Wahnsinn zu treiben.

Wenn ich sie an einem Ende von der Rolle gelöst hatte, klebte sie wieder am anderen Ende fest oder sie klebte aneinander oder an Stellen, an denen ihre Anwesenheit schlicht unerwünscht war… Kurz gesagt, sie machte mich einfach irre und ich musste mich wirklich konzentrieren, um das gesamte Paket nicht einfach an die nächste Wand zu klatschen.

Selbstredend konnte mich dieser Anschlag auf meine Person nicht davon abhalten mein geplantes Werk in die Tat umzusetzen. Käsesuppe war es, was ich wollte und Käsesuppe sollte ich auch haben!

Ich hatte dieses Rezept in einer Kochshow gesehen und wollte es unbedingt ausprobieren. Normalerweise ist Käsesuppe nämlich recht schwer und daher nicht immer die Speise der Wahl. Diese Käsesuppe ist allerdings sehr lecker, immer noch keine Diätküche, aber das macht sie ja gerade so gut.

Die Frischhaltefolie liegt übrigens immer noch dort, wo ich sie gestern Abend wutschnaubend habe fallen lassen… Das hat sie nun davon!

Zutaten für 2 Portionen:

1 kleine Zwiebel, geschält und in feine Würfel geschnitten
1 EL Butter
1 EL Mehl
400 ml (1 2/3 cups) Gemüsefond
80 ml (1/3 cup) trockener Weißwein
60 Gramm (1/2 cup) Greyerzer Käse oder anderer würziger Käse, gerieben
60 Gramm (1/2 cup) Parmesan, gerieben
50 ml (1/4 cup) Sahne
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Salz bei Bedarf

Für das Pesto:

2 EL Mandelstifte
3 EL Walnussöl
1 TL Zitronensaft (oder mehr nach Geschmack)
1/2 Bund glatte Petersilie (Italian Parsley), nur die Blättchen
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

ansonsten:

Kresse
2 Scheiben Weißbrot
1 EL Butter

Käsesuppe Pinterest

Zubereitung:

Die Butter in einem Topf bei mittlerer Hitze schmelzen und anschließend die Zwiebelwürfelchen glasig anbraten. Das Mehl darüber stäuben und alles vermengen. Für etwa 1 Minute garen und anschließend mit Weißwein und Gemüsefond ablöschen.

Die Suppe für zehn Minuten köcheln lassen.

Währenddessen die Zutaten für das Pesto pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die geriebenen Käse zur Suppe geben, unterrühren und schmelzen lassen. Anschließend mit der Sahne verfeinern. Mit Pfeffer und eventuell Salz abschmecken. Ich gebe allerdings kein Salz mehr dazu, da der Käse schon sehr würzig ist.

Das Weißbot von der Rinde befreien und in Würfel schneiden. In der Butter von beiden Seiten goldbraun braten.

Die Suppe in zwei Tellern anrichten und mit dem Pesto, der Kresse und den Brotwürfeln garnieren.



Advertisements

10 thoughts on “Schicke Käsesuppe mit Petersilien-Mandel-Pesto… der Kampf in der Küche…

  1. Das mit der Frischhaltefolie könnte ich sein :-D, herrlich!! Aber diese tolle Käsesuppe hat sicherlich zur Beruhigung beigetragen :-). Das Rezept klingt echt lecker!

    Gefällt mir

  2. Mhmm, das Rezept klingt super lecker! Ich habe es gleich auf meiner „to cook“ Liste abgespeichert! 🙂 Das Spielchen mit der Frischhaltefolie kenne ich.. da hilft nur *gaaanz* tief durchatmen! 😉
    Viele Grüße,
    Claudia

    Gefällt mir

    • Hallo Claudia,

      da hast Du recht. Leider besitze ich in solchen Dingen nicht sehr viel geduld, aber vielleicht wird das ja mit fortschreitendem Alter besser.

      Liebe Grüße
      Christin

      Gefällt mir

      • Hi Christin, letzte Woche habe ich eine Kartoffelsuppe gekocht und dann fiel mir dein Rezept ein, also habe ich noch etwas geriebenen Gruyere und Parmesan unter meine Suppe gerührt und es hat *köstlichst* geschmeckt!! Vielen Dank nochmal für deine Inspiration!! 🙂

        Gefällt mir

  3. Hihi, herrlich Deine Frischhaltefoliengeschichte. Ich hasse dieses Ding auch. Abgrundtief. Ich versteht nicht, wie Menschen dieses Ding bändigen können. Rätselhaft. Die Suppe klingt toll. Ich hab tatsächlich noch nie Käsesuppe gegessen.
    Herzliche Grüße,
    Dani

    Gefällt mir

  4. Käsesuppe? Hab ich ja noch nie gemacht… Hörte sich immer irgendwie pampig, schwer und/oder nach wässrigem Käsefondue an. Aber ich liebe Gryere und traue Dir – das werd ich mal versuchen!

    Ich *hasse* Frischhaltefolie ja auch mit Leidenschaft und habe sie schlicht aus meinem Leben verbannt: Im Allgemeinen durch Alufolie ersetzt, wenn es wirklich luftdicht sein muss, dann nutze ich gerne wiederverschließbare Beutel (kann man den Markennamen hier sagen, auch wenn ich das Generikum von I**A bevorzuge? In die großen Größen passen auch ganze Schüsseln mit Inhalt und es ist wiederverwendbar!).
    Oder ich bin wo zu Besuch und bitte jemanden, das mit der Folie für mich zu übernehmen. So muss ich dann nicht notfallmäßig aus einem transparenten Kokon geschitten werden, in den ich mich selbst und die Schüssel verwickelt habe 🙂

    Gefällt mir

  5. Pingback: Schicke Käsesuppe mit Petersilien-Mandel-Pesto… der Kampf in … » webindex24.ch - News aus dem Web

Kommentar verfassen

Required fields are marked *.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: