April 5, 2014
mandarinenfalter

8 comments

Weiße Schokolade und Macadamia Cookies… zart wallen die Morgennebel…

White Chocolate Macadamia I

Vermutlich bin ich nicht der einzige Mensch, der sich morgens auf dem Weg zur Arbeit nicht immer ganz auf der Höhe seiner geistigen Leistungsfähigkeit befindet. Manchmal muss ich mich allerdings schon fragen, ob mein Kopf doch noch mehr als beim Durchschnittsmenschen in den Wolken schwebt… was ich keineswegs negativ empfinde.

Am letzten Freitag allerdings… nun ja… ich fuhr verträumt zur Arbeit, in Gedanken bei Weißen Schokoladen Cookies mit Macadamianüssen, und an der letzten Ampel vor meinem Ziel ließ ich einen verschleierten Blick aus dem Fenster von Bella auf die Bäume um mich herum schweifen. Das helle, frische Grün der ersten Blättchen, die kleine Amseldame, die da eifrig nach Fressbarem sucht und dieser hübsche, zarte Morgennebel, der da um Bella herumwabert…

Moment… Morgennebel? Was für Nebel???

Nun, es stellte sich heraus, dass keineswegs Mutter Natur die Schöpferin dieses Phänomens war, sondern Bella selbst die weißen Schwaden aus ihrem Motorraum entließ. Aaaah! Ich sage es euch, dass sind die Momente, in denen man eigentlich gern in sein Lenkrad beißen würde. Aber man kann es auch lassen und dankbar sein, dass es kurz vor dem Ziel und NICHT auf der Autobahn passiert ist.

Ich fuhr also auf unseren Parkplatz, stieg tiefenentspannt aus meiner lieben Bella und öffnete die Motorhaube… ein Blick in eine vollbesetzte Finnensauna ist ein Kindergeburtstag im Gegensatz zu der Nebelwand, die mir da entgegen drang. Vielleicht jetzt ausflippen? Nicht mit mir! Zum zweiten Mal dankbar, erkannte ich nämlich, dass der Rauch weiß, also Wasserdampf war und nicht schwarz, so dass verbrennendes Benzin oder Motoröl gleich auszuschließen war.

Über vierzig Kilometer nach Hause fahren, wollte ich damit allerdings auch nicht. Zum Glück erkannte ich recht schnell, dass sich keine zwei Kilometer von meinem Areitsplatz entfernt, eine Fiat Werkstatt befindet, die mir auch sofort unter die Motorhaube blickten. Das komplette Kühlwasser war ausgelaufen, das Teil musste ersetzt werden.

Der Mechaniker fragte mich, ob die Motorwarnleuchte angesprungen wäre, was ich verneinte. Stellt euch vor, das wäre auf der Autobahn passiert? Mitten in der Baustelle, wo man nicht anhalten kann. Mein Motor hätte komplett im Eimer sein können. Ich ließ Bella also über das Wochenende bei dem freundlichen Fiat-Doktor, wanderte in bester Laune durch den wunderschönen Frühlingsmorgen zu meiner Arbeit und bekam Besuch von Miss Eliza und meiner Nichte Edbert, die mich mit nach Hause nahmen.

Und die Moral von der Geschichte? Esst mehr Weiße Schokoladen Cookies mit Macadamianüssen… Ok, ok… das ist nicht ganz die Moral von der Geschichte, aber man kann nie genug Weiße Schokoladen Cookies mit Macadamianüssen haben. Sie verbessern ihn einfach ungemein.

White Chocolate Macadamia I

Zutaten für 12 große Cookies:

210 Gramm Mehl, Type 405
1/2 TL Natron
100 Gramm brauner Zucker
75 Gramm Zucker
112 Gramm Butter, sehr weich
1 Ei
1 TL Vanille-Extrakt
80 Gramm gesalzene Macadamia-Nüsse, grob gehackt
170 Gramm Weiße Schokolade, grob gehackt

Hinweis: Falls ihr keine gesalzenen Macadmia-Nüsse finden könnt, einfach normale verwenden und zusätzlich 1/4 TL Salz zum Mehl geben.

Zubereitung:

Mehl und Natron (evtl. Salz) in einer kleinen Schüssel gründlich miteinander vermengen und beiseite stellen.

Die Butter mit dem Handrührgerät cremig aufschlagen. Den Zucker und den Vanille-Extrakt unterrühren. Zuletzt  noch das Ei zugeben.

Die Mehlmischung mit einem Kochlöffel oder ähnlichem unter die Buttermasse rühren. Nur so lange rühren bis alles vermengt ist.

Macadamia-Nüsse und Schokolade unterheben.

Die Schüssel abdecken und für eine Stunde in den Kühlschrank geben.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 180 Grad Celsius Ober- / Unterhitze vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.

Aus dem Teig zwölf Kugeln formen und mit mindestens 5 Zentimeter Abstand auf die Backbleche setzen. Leicht andrücken und die Bleche nacheinander auf der mittleren Schiene des Backofens einschieben und die Cookies für 10 Minuten backen.

Anschließend 10 – 15 Minuten auf den Backblechen auskühlen lassen und zum vollständigen Abkühlen auf einen Gitterrost geben.

Advertisements

8 thoughts on “Weiße Schokolade und Macadamia Cookies… zart wallen die Morgennebel…

  1. Die Moral von der Geschichte: „Esst mehr Weiße Schokoladen Cookies mit Macadamianüssen“ ergibt Sinn! 😀 Klasse Rezept, danke. Wenn das mal nicht nach einer feinen Kombi klingt, leicht salzig, leicht schokoladig… mmmhh!

    Gefällt mir

  2. Nette Geschichte mit Moral … herrlich, und für sowas ist ein Blog auch da 🙂 Also ich bin morgens auch noch nicht so auf der Höhe, was sich schon darin geäussert hat, dass ich die ersten 100m Arbeitsweg in Hausschuhen zurückgelegt habe, bis ich es gemerkt habe. Aber nun zu den Keksen: Mit weisser Schokolade und Macadamia-Nüssen hab ich auch schon welche gemacht. Allerdings ist mir zuerst aufgefallen, dass die salzigen Nüsse sehr gut klingen. Zudem wird in deinem Rezept anteilmässig weniger Butter und Zucker verwendet, dafür mehr Nüsse, Schokolade und Mehl. Das klingt irgendwie gut bzw. besser… ich glaub, ich versuch mich mal an deinem Rezept. Gruss, Sarah

    Gefällt mir

    • Mit mehr Butter und weniger Mehl müssten die Cookies mehr zerlaufen sein? Deine Erfahrungen mit meinem Rezept würden mich sehr interessieren!

      Das mit den Hausschuhen habe ich auch schon geschafft, allerdings ist das eine Weile her. Je nach Modell würde es den meisten Leuten wahrscheinlich gar nicht auffallen 😉

      LG
      Christin

      Gefällt mir

      • Hallo Christin,
        Ja das kann ich jetzt schon bestätigen, dass die Cookies mehr zerlaufen sind, wenn ich die Bilder vergleiche. Melde mich, wenn ich das Rezept getestet habe. Wird nicht morgen sein, aber ich mach’s auf jeden Fall.
        Grüsse,
        Sarah

        Gefällt mir

  3. Jaaaa, weiße Schokolade, yeah! Deine Cookies sehen klasse aus. Könnte ich jetzt gut frühstücken … auf dem Weg in die Arbeit … hoffentlich ohne Nebelschwaden jeglicher Art. Der Countdown läuft: Ostern naht. Thank God it’s Easter …

    Schönen Tag und danke für diesen wie immer erheiternden und leckeren Post!
    Doris

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Required fields are marked *.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: