November 13, 2013
mandarinenfalter

no comments

Weihnachtlicher French Toast (Arme Ritter) aus dem Backofen… Bella, die Millionärin…

French Toast II

Ich liebe mein Auto. Ja, wirklich. Das tue ich! Aber manchmal bringt mich bella Bella einfach um den Verstand. Und manchmal kostet sie so viel, dass ich ihr auch gleich eine Vergoldung gönnen könnte. Momentan schwant mir bereits wieder Übles. Nicht nur, dass ich demnächst zum Reifenwechsel muss… ich brauche auch noch zwei neue Winterreifen… und dann kommt eine große Inspektion mit Minimum Wechsel irgendwelcher Riemen und Ölen und was weiß ich noch alles. Der freundliche Herr am Telefon hat gleich gemeint: Mindestens 600 Euro.

Welt, ich sage Dir. Wenn Du kein Auto brauchst, dann lass es sein. Du ersparst dir eine Menge sinnloser Geldausgaben und Zeitvergeudung. Ich hoffe jetzt einfach mal, dass Bella das nicht gehört hat. Immerhin ist sie Italienerin und sie könnte es mich büßen lassen. Ach, wenn sie nur nicht so hübsch wäre. Aber was macht man nicht alles für einen kleinen, roten Fiat 500? Eben… man macht alles.

Als Ausgleich dazu muss einfach ein gutes Frühstück her und deshalb gab es bei mir auf den Schock French Toast (Arme Ritter), aber zur Abwechslung nicht aus der Pfanne, sondern dem Backofen. Und da wir uns bekanntermaßen mit riesigen Schritten der Weihnachtszeit nähern, habe ich einen Weihnachts – Frenach Toast (Arme Ritter) daraus gemacht. Mit Eierlikör, Pistazien, Cranberries, Zimt und einem Hauch Muskatnuss. Da vergisst man dann auch ganz schnell, dass bella Bella inzwischen eigentlich schon Millionärin sein müsste… bei dem ganzen Geld, das in ihr steckt.

Zutaten für 2 Personen:

100 – 120 Gramm (4 ounces) Brioche, gekauft oder selbst gemacht (Rezept siehe hier), am Besten schon etwas altbacken
2 TL Zucker
1 TL Vanille-Extrakt
1 kleine Prise Salz
1/4 TL Zimt
1 Prise Muskatnuss, frisch gerieben
1 Ei
100 ml (a little less than 1/2 cup) Vollmilch und/oder Sahne
1 EL Eierlikör
2 EL getrocknete Cranberries
2 EL Pistazien ohne Schale

French Toast III

Zubereitung:

Brioche in größere Würfel schneiden. Das Ei in eines Schüssel geben und mit einem Schneebesen cremig aufschlagen. Milch, Sahne, Eierlikör und Vanille-Extrakt untermischen. Zucker, Zimt, Muskatnuss und Salz zugeben. Die Brioche-Würfel in eine kleine Auflaufform geben (oder in zwei Soufflé-Formen) und mit der Eierlikör-Mischung übergießen.

Mit Alufolie abdecken und über Nacht (oder mindestens für 2 Stunden) in den Kühschrank stellen. Am nächsten Morgen den Backofen auf 180 Grrad Celsius ( 350 Grad Fahrenheit) vorheizen. Die Auflaufform mitsamt der Alufolie auf die mittlere Schiene des Backofens geben und für 30 Minuten backen. Dann die Alufolie abnehmen und für weitere 15 – 20 Minuten ohne Abdeckung backen.

Mit Cranberries und Pistazien bestreuen und sofort servieren.

French Toast II

Advertisements

Kommentar verfassen

Required fields are marked *.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: