September 14, 2013
mandarinenfalter

2 comments

Spaghetti mit Avocadosauce… ran an die Stiefel…

Avocado Spaghetti

Momentan habe ich ein ganz schlechtes Gewissen, weil ich den Blog nicht zu hundert Prozent so mit neuen Beiträgen versorgen kann wie ich es gern möchte. Aber leider hat die Welt da überhaupt kein Verständnis. Bei der Arbeit stapelt sich alles meterhoch auf meinem Schreibtisch und das wird auch erst einmal so bleiben. Ich persönlich bin zwar der Meinung, dass eine Freistellung (bei voller Bezahlung) zu Zwecken der Blogarbeit mehr als gerechtfertigt wäre, aber seltsamerweise sieht das ansonsten niemand so. Die Welt… ein verrückter Ort… Tzzzzz!

Trotzdem fällt selbst mir auf, dass die Temperaturen momentan ganz schön in den Keller gehen. Genau wie meine Laune übrigens als ich den Bestand an warmen Kleidungsstücken in meinem Schrank einer Kurz-Evaluation unterzogen habe. Da war quasi nichts. NICHTS! Und ich weiß, dass ein Mann jetzt sagen würde, dass eine Frau immer sagt, da wäre nichts zum anziehen… aber in meinem Fall hat es tatsächlich gestimmt. Ich bin also los, um „kurz“ mal nach zwei Pullis oder ähnlichem zu schauen.

Bereits beim Betreten des Ladens beschlich mich das ungute Gefühl, dass außer mir noch 2,5 Milliarden anderer Menschen den gleichen Gedanken hatten. Das Ding war gerammelt voll wie sonst nur am 24. Dezember kurz vor Ladenschluß, wenn gestresste Männer in Panik noch ein Geschenk für die liebe Schwiegermama suchen, die sich spontan für den Abend angekündigt hat (Apropos… da hätte ich bei Gelegenheit noch eine passende Geschichte, man möge mich beizeiten daran erinnern!)

Ich hatte einen guten Shopping-Tag erwischt, was bedeutet, dass ich tatsächlich Sachen gefunden habe, die mir gefallen. Ich bin nicht so die Mega-Einkäuferin und manchmal passiert es, dass ich drei Stunden durch die Gegend renne und mit 0,00 Sachen den Heimweg antrete. Heute aber wurde ich fündig und dann ging die Quälerei los. Fast eine halbe Stunde musste ich an der Kasse anstehen bis ich endlich an der Reihe war. Natürlich konnte ich in der Zeit andere Menschen beobachten, was ja immer interessant ist, aber trotzdem hätte ich mit dieser kostbaren halben Stunde Lebenszeit lieber etwas anderes angefangen.

Zum Trost musste natürlich etwas gutes zu Essen herausspringen und das tat es dann auch in Form dieser Spaghetti mit Avocadosauce. Das Rezept ist vegetarisch und ich wollte es schon zubereiten, seit ich es bei Fräulein Moonstruck gesehen hatte. Wenn ihr Zeit habt schaut mal HIER bei ihr vorbei. Sie hat einen ganz tollen vegetarischen Blog mit vielen leckeren Rezepten.

Auch dieses hier war wirklich sehr lecker, cremig und genau das Richtige nach dem ganzen Stress der letzten Wochen! Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende (da gleich Fußball losgeht MUSS es ja gut sein) und sage euch, dass Spaghetti mit Avocadosauce das Ganze nur noch verbessern kann.

Zutaten für 2 Personen:

200 Gramm Spaghetti
1 große reife Avocado
Saft und Abrieb einer 1/2 kleinen Bio-Zitrone
1 kleine Zehe Knoblauch, geschält
1 Tomate
2 – 3 EL Milch
10 Blätter Basilikum
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Parmesan, frisch gerieben

Zubereitung:

Die Spaghetti nach Packungsanleitung in gut gesalzenem Wasser kochen. Die Avocado halbieren, den Stein entnehmen und das Fruchtfleisch zusammen mit Daft und Abrieb der halben Zitrone, dem Knoblauch, Milch, Basilikum, einer kräftigen Prise Salz und etwas schwarzem Pfeffer in einen Mixer geben. So lange pürieren bis eine streichfähige Paste entstanden ist. Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Tomate vierteln, das weiche Innere (Kerne usw.) entfernen und den Rest in Würfel schneiden. 2 – 3 EL Pasta-Wasser unter die Avocado-Paste rühren, so dass eine leichte Sauce entsteht. Die Spaghetti aus dem Wasser nehmen, sofort mit der Avocadosauce und den Tomatenwürfeln mischen und bestreut mit frisch geriebenem Parmesan servieren.

Rezept: leicht abgewandelt nach Fräulein Moonstruck kocht

Advertisements

2 thoughts on “Spaghetti mit Avocadosauce… ran an die Stiefel…

  1. Uiii, da freu‘ ich misch aber, dass es dir geschmeckt hat. Und danke für die lieben Worte.
    Die Idee mit den Tomatenwürfeln muss ich mir unbedingt merken, stell‘ ich mir super vor!
    Liebe Grüße, Ramona

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Required fields are marked *.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: