August 2, 2013
mandarinenfalter

2 comments

Pizza Antipasti mit rotem Pesto… Schnee im August…

Antipasti Pizza

Habt ihr schon mal Schnee im August gesehen? Mir ist das heute passiert. Ein wahres Schneegestöber. Mitten durch die grünen Blätter der hohen Bäume hindurch, in den blauen blauen Himmel hinein. Die Flocken schraubten sich in die Höhe, tanzten in den Brisen und flogen irgendwann in Richtung des Horizontes davon. Es war geradezu herzergreifend schön.

Nein, es war kein echter Schnee. Die Schneeflocken bestanden aus den Samengespinsten der Bäume um uns herum, die in großen Ballen über den Himmel zogen. Aber ihr könnt euch nicht vorstellen wie wunderschön das aussah. Leider habe ich über diese Schönheit die Zeit und die liebe Sonne komplett vergessen. Mein Rücken sieht aus wie ein gekochter Hummer und zwackt mich ganz schön.

Etwa alle 3 Jahre bin ich so seltsam, dass ich mich zulange der Sonne aussetze und dann muss ich es für einige Tage büßen. Aber ich sage euch, das war es wert. Dieses Schauspiel hatte so viel tänzerische Anmut und zarte Leichtigkeit, dass ich die Bilder mein Leben lang nicht vergessen werde.

Zutaten für 2 runde Pizzen:

1 Rezept Pizzateig, Rezept siehe hier
rotes Pesto, gekauft oder Rezept siehe hier
1 kleiner Zucchino
1 kleines Glas Artischockenherzen
schwarze Oliven, in Scheiben
100 ml Passata
1 Knoblauchzehe
150 Gramm Mozzarella, in feine Scheiben geschnitten
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

Den Hefeteig wie im Rezept beschrieben zubereiten und gehen lassen. Wenn der Teig fertig ist, zwei runde Pizzen daraus formen und zum nochmaligen Gehenlassen beiseite stellen. Den Backofen auf 240 Grad Celsius Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit der Unterseite nach oben in die oberste Schiene des Backofens einlegen (das sorgt dafür, dass der Boden später knusprig wird). In der Zwischenzeit die Knoblauchzehe schälen und sehr fein hacken. Mit der Passata mischen und etwas Salz und Pfeffer hinzufügen.

Die Pizzaböden mit der Passata bestreichen, Mozzarellascheiben darauf verteilen. Die Artischockenherzen vorsichtig halbieren. Den Zucchino abschwaschen, trocknen und in kleine Würfel schneiden (und ich meine klein, sonst werden sie in der kurzen Zeit im Backofen nicht gar). Die Pizzen damit belegen. Das Backblech aus dem Ofen nehmen, nicht umdrehen und die erste Pizza darauf legen (ja, das Backblech bleibt die ganze Zeit falsch herum, mit dem Boden nach oben). Etwa 10 – 15 Minuten auf der untersten Schiene backen oder bis die Pizza den gewünschten Bräunungsgrad erreicht hat.

Aus dem Backofen nehmen, kleine Kleckse rotes Pesto darauf verteilen und sofort servieren.

Advertisements

2 thoughts on “Pizza Antipasti mit rotem Pesto… Schnee im August…

  1. Pizzabelag ganz nach meinem Geschmack, mhmmm!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Required fields are marked *.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: