Mai 20, 2013
mandarinenfalter

2 comments

Weiße Pizza mit Gorgonzola und grünem Spargel

Pizza mit Gorgonzola

Irgendwie kann ich immer noch nicht glauben, dass wir Ende Mai haben. Die Temperaturen sind im Keller und gestern haben sich die Schleusen des Himmels geöffnet und es hat stundenlang geregnet als ob es kein Morgen gäbe. Und wenn ich die Wettervorhersage für die nächsten Tage richtig verstanden habe, wird es noch kälter. Nicht, dass ich falsch verstanden habe. Ich bin überhaupt kein Freund von 30 Grad und verdorrtem Gras in der Wiese. Aber 21 Grad, blauer Himmel und eine sanfte Brise? Dazu würde ich ganz sicher nicht nein sagen…

Leider interessiert das niemanden und ich muss mich erst einmal mit dieser Wetterlage anfreunden. Und man muss die Dinge ja immer positiv sehen. So kann ich wenigstens in der Küche stehen und fühle mich nicht hin und hergerissen, weil ich eigentlich auch gern draußen auf der Terrasse sitzen würde. Überhaupt wäre DAS die ideale Lösung für mich. Eine Outdoor-Küche. Ob es so etwas wohl gibt? Sollte mir irgendwann ein Sack Geld vom Himmel auf den Kopf fallen (und ich diesen Vorgang überleben) wäre das auf alle Fälle eine Investition, die ich tätigen würde. Bis dahin muss sich das Wetter aber noch verbessert haben. Sonst bleibe ich einfach in meiner Indoor-Winz-Küche und bin trotzdem glücklich.

Zutaten für 2 runde Pizzen:

1 Pizzateigrezept (siehe hier)
240 Gramm milder Gorgonzola, in Würfel geschnitten
Salame di Parma (oder jede andere Salami)
8 Stangen grüner Spargel, geputzt und in 5 cm große Stücke zerteilt
1 große Zehe Knoblauch
4 EL Olivenöl + etwas mehr
frisch geriebener Parmesan
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

Den Pizzateig wie beschrieben zubereiten und gehen lassen. Anschließend den Backofen auf 240 Grad Celsius Ober- / Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit der Unterseite nach oben in die unterste Schiene des Backofens einschieben und mit vorheizen lassen. Den Knoblauch schälen und sehr fein hacken. Zusammen mit den 4 EL Olivenöl in ein Glas geben und beiseite stellen. Eine Pfanne mit etwas Olivenöl auf den Herd geben und das Öl bei mittlerer Hitze erwärmen. Den Spargel zugeben und 8 – 10 Minuten von allen Seiten anbraten.

Den Pizzateig zu zwei runden Pizzen auswellen. Mit dem Knoblauchöl (mitsamt den Knoblauchstückchen) bestreichen. Salamischeiben, Gorgonzola und Spargel darauf verteilen. Etwas Parmesan darüberreiben. Wer mag kann auch noch etwas salzen. Mir persönlich reicht das Salz in Wurst und Gorgonzola völlig aus. Die Pizzen nacheinander mit einem Backpapier auf das (immer noch umgedrehte) aufgeheizte Blech geben und in der untersten Schiene des Backofens für 10 – 15 Minuten backen. Die Backzeit varriert je nach Dicke des Teigs etc. Die Pizza ist fertig, wenn der Boden schön knusprig braun ist. Mit etwas frischem Parmesan und schwarzem Pfeffer bestreuen und genießen.

Mein zweiter Beitrag zum Küchenplausch Muttertag-Event:Muttertag2

Advertisements

2 thoughts on “Weiße Pizza mit Gorgonzola und grünem Spargel

  1. Aber…Wenn ich doch runde Pizzen ausrolle… Dann – gibt es keine niedliche Herzform wie die Deine?!?
    Ich bin großer Freund von Motivformen beim Essen. Bisschen wie Ausstechkekse, nur aus Pizza, hihi. Ich hätte auch den Belag noch herzförmig angeordnet (was optisch ansprechend sein mag aber zu ungleich belegten Stücken führt. Frau muss Prioritäten setzen!).

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Required fields are marked *.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: