März 25, 2013
mandarinenfalter

no comments

Riesen Schokoladen Cookies… Markt in Münster…

Double Chocolate Cookies

Mein Freund ist zu meinem großen Glück jemand, der sehr gern mit mir in eine Stadt fährt, die wir (oder ich oder er) noch nicht kennen, um sie lange und gründlich zu bestaunen und zu entdecken. Er geht mit einer Engelsgeduld mit mir auf die Jagd nach Kochbüchern, Backutensilien, Deko-Schnickschnack oder sonstigen Dingen und freut sich mit mir, wenn ich etwas finde, das mir gefällt. Nach Münster wollten wir schon seit einer halben Ewigkeit und jetzt haben wir es tatsächlich geschafft worüber ich sehr froh bin, denn es ist eine tolle Stadt.

Münster III

Mit schönen Häusern, interessanten Geschäften und vor allem einem Markt der Superlative. Oh, wie war das schön! Riesige Stände mit Lakritze aus den Niederlanden in allen Formen, Größen und Varianten. Goldene Käselaibe auch aus Holland, knuspriges Brot direkt aus dem Ofen, frischer Fisch in Massen, ganze Stände nur mit Biofleisch, Gewürzhändler mit Körben voll der schönsten Farben und Gerüche. Mehrere Imker mit so exotischen Honigen, dass ich erst einmal probieren musste, um überhaupt zu verstehen, was Sache war. Essige und Öle in den ausgefallensten Sorten und sooooo lecker. Obst und Gemüse und die schönsten Blumen so weit das Auge reichte. Der Markt war riesig und wunderschön. Ich weiß gar nicht wie ich es geschafft habe mich so zu bremsen, dass wir nur ein paar Sachen gekauft haben. Ich hätte alle Stände mitgenommen, wenn es nur möglich gewesen wäre.

Münster IV

Münster V

Die eine Stunde auf dem Markt war wie ein kleiner Urlaub für das Auge und die Seele. Was bunte, leuchtende Farben, leckeres Essen und fröhliche Menschen für eine durch und durch positive Wirkung auf einen haben können ist wirklich toll. Eines ist auf alle Fälle sicher. Sobald wir wieder in die Nähe von Münster kommen, ist dieser Markt ein absolutes Muss. Und das nächste Mal komme ich mit einem Kleinlaster. Wäre doch gelacht wenn ich da nicht alles reinbekomme…

Zutaten für 16 Riesen-Cookies:

120 Gramm Mehl, Typ 405
56 Gramm Backkakao
1/2 TL Natron
1/2 TL Salz
220 Gramm Schokolade, 64 % Kakaogehalt
100 Gramm Butter
220 Gramm Zucker
2 Eier
2 TL Vanille-Extrakt

Zubereitung:

Den Backofen auf 160 Grad Celsius Ober-/ Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen. Die Hälfte der Schokolade mit der Butter in einem kleinen Topf bei sehr geringer Hitze langsam schmelzen bis alles komplett flüssig ist und einige Minuten zum abkühlen beiseite stellen. Die zweite Hälfte der Schokolade in grobe Stücke hacken. Wie groß die Stücke sein sollen hängt davon ab, wie groß man seine Schokoladenstücke in den fertigen Keksen mag (in meinem Fall also ziemlich groß).

In einer kleinen Schüssel die Eier mit dem Vanille-Extrakt und dem Zucker cremig aufschlagen. In einer zweiten Schüssel Mehl, Kakao, Salz und Natron mischen. Die Schokoladen-Butter-Mischung mit der Eiercreme verrühren und mit einem Kochlöffel unter die Mehlmischung heben. Dabei nicht mehr rühren als notwendig ist. Zum Schluss noch die gehackte Schokoladen zufügen.

An dieser Stelle ist man wieder einmal vom Schicksal begünstigt, wenn man einen guten Eisportionierer zur Hand hat. Ich habe meinen mal ausgemessen und er hat einen Durchmesser von 5 Zentimetern. Damit Teigportionen abstechen und mit mindestens 5 Zentimetern Abstand zueinander auf das Backblech setzen. Für etwa 15 Minuten backen bis kleine Risse an der Oberfläche der Kekse zu erkennen sind. Auf dem Backblech für 5 Minuten ruhen lassen und dann mitsamt dem Backpapier auf einen Gitterrost ziehen und dort komplett erkalten lassen. Großartig dazu ist übrigens eine heiße Schokolade oder ein schönes Glas kalte Milch.

Rezept: abgewandelt nach The White Ramekins

Advertisements

Kommentar verfassen

Required fields are marked *.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: