Januar 30, 2013
mandarinenfalter

3 comments

Huhn mit sonnengetrockneten Tomaten und Ziegenfrischkäse… die Sache mit Tupperware

Huhn mit Tomaten

Wisst ihr woran man merkt, dass man kein Teenager mehr ist? Und nicht einmal mehr ein Twen? Abgesehen von der ganzen Heiraterei und Kinderkriegerei ist ein untrügliches Zeichen der Besuch einer Tupperware Party. Wobei ich ehrlicherweise zugeben muss, dass meine Freunde und ich die ganze Sache mehr als Ausrede benutzt haben, um uns wie so häufig zusammenzurotten, laut und lustig zu sein und Essen in einer Quantität (und natürlich auch Qualität) zu verschlingen, die einer kleinen Armee zur Ehre gereichen würde. Die Einzige, die der Veranstaltung den nötigen Ernst entgegenbrachte war meine vierjährige Patentochter, die „mit höggschder Konzentration“ sämtlichen Ausführungen der Beraterin folgte. Auf die Aussage ihrer Mutter, dass sie „auch spielen gehen könne“, schüttelte sie sehr energisch den Kopf und sagte kurz darauf: „Mama, du musst mich hochheben, ich kann nicht alles sehen…“

Gekauft haben wir natürlich trotzdem alle was, obwohl ich mir bei meiner Freundin S.  nicht ganz sicher bin… Das folgende Rezept wurde allerdings völlig Tupperware-frei produziert und ist trotzdem sehr lecker geworden…

Zutaten für 4 Personen:

4 Hühnerbrüste
40 Gramm sonnengetrocknete Tomaten (nicht die in Öl eingelegten), in feine Streifen geschnitten
100 Gramm Ziegenfrischkäse mit Kräutern
240 ml Hühnerfond
120 ml Weißwein
2 Zehen Knoblauch, geschält und fein gehackt
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Olivenöl

Zubereitung:

Die Hühnerbrüste kurz abbrausen, trocken tupfen, von Sehnen befreien und in größere Stücke schneiden. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen (mittlere Temperatur) und das Fleisch sanft anbraten (6 – 8 Minuten, je nach Dicke). Das Fleisch aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. In der selben Pfanne den Knoblauch kurz anschwitzen, er darf nicht braun werden und die sonnengetrockneten Tomaten zugeben. Sofort mit dem Weißwein ablöschen und so lange köcheln bis die Hälfte der Flüßigkeit verdampft ist. Die Hühnerbrühe zugeben und ebenfalls köcheln lassen bis sich die Flüßigkeit um die Hälfte reduziert hat. Ganz zum Schluß den Herd ausschalten, noch den Ziegenfrischkäse unterrühren und das Huhn unter die Sauce mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Bei mir gab es zum Huhn selbstgemachtes Kartoffelpüree, aber ich könnte mir das Gericht genau so gut mit ein paar schönen Bandnudeln vorstellen.

Rezept: abgewandelt nach Annie´s Eats

Advertisements

3 thoughts on “Huhn mit sonnengetrockneten Tomaten und Ziegenfrischkäse… die Sache mit Tupperware

  1. ach ja, wir sind echte oldies… aber die tupperparty war echt lustig und J. war der oberknaller… ich freue mich jedenfalls schon auf meine Lieferung im Februar!

    Gefällt mir

  2. Nein, ich habe nichts gekauft. Bin stark geblieben!
    Ist natürlich auch leichter, wenn sich zuhause schon gefühlte 2 m³ Tupperware/generische Artikel aus der Produktgruppe türmen 😉

    Ich war wohl auch schon immer alt- meine Leidenschaft für die Döschen reicht seeeeeehr weit zurück. Wohl Grundschulalter.

    Können wir P. anstiften, hier mal einen Gastbeitrag mit der Salatsauce vom Samstag zu schreiben? Die war ja dermaßen lecker!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Required fields are marked *.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: