Januar 6, 2013
mandarinenfalter

2 comments

Cranberry Cookies mit weißer Schokolade… Schwesterbaby…

Cranberry White Chocolate

Hurra! Endlich ist sie da. Meine Schwester hat am 02.01.2013 meine erste Nichte auf die Welt gebracht. Sie ist wirklich ein sehr süßes, hübsches und liebes Baby und ich habe sie jetzt schon unglaublich lieb. Heute morgen lag ich wach im Bett und habe über sie und das Leben im Allgemeinen nachgedacht. Ist es nicht ein unglaublicher Gedanke, dass dieses Baby erst fünf Tage auf der Welt ist? Wie kann ein Mensch nur fünf Tage alt sein? Verrückt sich vorzustellen, dass jeder Mensch irgendwann nur fünf Tage alt war. War ich tatsächlich auch irgendwann einmal nur fünf Tage alt? Und wieso kann ich mich nicht daran erinnern? Was für eine seltsame Sache.

Und sie hat noch ihr gesamtes Leben vor sich. Sie kann noch alles erleben, alles entscheiden, alles lernen. Sie hat tausendundeine Möglichkeit ihr Leben zu gestalten und zu meistern. Und ich darf dabei sein. Das ist ein schöner Gedanke. Und wenn sie nur ein kleines bisschen so wird wie ihre Mama, dann wird sie ein kleiner Temperamentsbolzen… ich freue mich jetzt schon.

Zutaten für ca. 35 Stück:

3 Eier
225 Gramm Butter, sehr weich
150 Gramm weißer Zucker
150 Gramm brauner Zucker
300 Gramm Mehl, Type 405
180 Gramm zarte Haferflocken
150 Gramm weiße Schokolade, grob gehackt
160 Gramm getrocknete Cranberries
1/2 TL Salz
1 TL Zimtpulver
2 TL Natron
1 TL Vanille-Extrakt

Zubereitung:

Die drei Eier aufschlagen und mit dem Schneebesen in einer kleinen Schüssel gründlich verschlagen. Den Vanille-Extrakt und die Cranberries zufügen. Die Schüssel anschließend mit Klarsichtfolie abdecken und etwa 1 Stunde beiseite stellen. Nach Ablauf der Zeit den Backofen auf 180 Grad Celsius Ober- / Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier bereitstellen.

In einer kleinen Schüssel Mehl, Salz, Zimt und Natron gründlich miteinander vermengen. In einer zweiten großen Schüssel die Butter mit einem Handrührgerät cremig aufschlagen. Braunen und weißen Zucker unterrühren. Die Ei-Cranberries-Masse zugeben und alles kurz vermengen. Anschließend noch die Mehl-Mischung, die Haferflocken und die weiße Schokolade unterheben.

Der Teig ist sehr schwer und zäh, das ist genau richtig und kein Grund zur Besorgnis. Man kann den Teig mit Hilfe von zwei Esslöffeln auf das Backblech geben oder wie ich mit den Händen Kugeln (etwas kleiner als ein Golfball) formen, auf das Blech geben und mit der Handfläche leicht platt drücken. Maximal neun Cookie-Rohlinge auf ein Blech setzen, da sie sehr stark auseinandergehen. Etwa 12 bis 15 Minuten backen. Maximal aber so lange bis die Cookies einen zart-braunen Ton angenommen haben.

Die Cookies dann mit dem Backpapier auf einen Gitterrost ziehen, damit sie auskühlen können. Immer daran denken, dass Cookies beim Verlassen des Backofens noch sehr weich sind und beim Auskühlen strak nachhärten.

Rezept: Annie´s Eats

Advertisements

2 thoughts on “Cranberry Cookies mit weißer Schokolade… Schwesterbaby…

  1. Die Cookies waren der Hit. So schnell waren hier selten irgendwelche Kekse weg… J und A hatten offensichtlich auch große Freude beim Essen.

    Gefällt mir

  2. Hallo mein Schätzlein, die Cookies schmecken wirklich super. Du weißt ja, ich mag eher weich und zart als hart und knusprig.
    Und Du warst auch mal fünf Tage alt. Wenn ich dort schon gewußt hätte, daß Du mal so gute Sachen backst, hätte ich gleich Kinderkochbücher gekauft.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Required fields are marked *.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: