Dezember 15, 2012
mandarinenfalter

2 comments

Weihnachtsbäckerei Teil 6 – Schokoladen-Ingwer-Plätzchen… Weihnachtsmarkt

IMG_0599

Ich gehe sehr gern auf Weihnachtsmärkte. Die bunten Häuschen und Stände, der herrliche Duft von gebrannten Mandeln, Glühwein, gebratenen Würsten und frisch gebackener Pizza und die vielen hübschen Dinge, die es zu kaufen gibt erschaffen eine einzigartige Atmosphäre. Und manchmal entdeckt man zwischen den vertrauten Holzbrettchen und Namens-Tassen auch noch neue und unbekannte Dinge. Zum Beispiel einen Stand der arktischen Honig aus Finnland verkauft. Gewürzt mit Vanille oder Zitrone oder Kirsche oder oder oder… Obwohl ich eigentlich kein Honig-Freak bin, waren meine Freundin Me. und ich uns innerhalb einer halben Sekunde einig, dass wir hier zuschlagen mussten. Was wir dann auch getan haben. Gegen Essen hat keiner meiner Freunden (ich eingeschlossen) eine wirkungsvolle Verteidigung… warum auch? Alles weihnachtet!

Auch diese Plätzchen weihnachten sehr… zumindest nachdem ich mir Gedanken gemacht und sie mit Schokolade und… nun ja… Schokolade verziert hatte. Die Schneeflocken habe ich mit viel Liebe auf die Plätzchen gezeichnet und ich muss sagen, das ist sehr meditativ, macht viel Spaß und gibt ihnen den letzten Pfiff.

IMG_0563

Zutaten für etwa 30 Stück:

120 Gramm Schokolade, Vollmilch, fein gehackt
200 Gramm Mehl
140 Gramm Butter, sehr weich
160 Gramm Zucker
1,5 TL Backpulver
2 EL Backkakao
1 Ei
2 cm frischer Ingwer, geschält

Wer mag: 200 Gramm Zartbitter – Schokolade und 100 Gramm weiße Schokolade für die Verzierung

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 Grad Celsius Ober-/ Unterhitze einstellen. Die Butter mit dem Handrührgerät cremig aufschlagen, Ei und Zucker zufügen und unterrühren. Den Ingwer fein raspeln und zufügen. Das Mehl, den Kakao und das Backpulver mischen und über die Ingwermasse sieben. Zum Schluß noch die Schokolade untermischen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und mit Hilfe zweier Teelöffel kleine Häufchen auf das Blech setzen. Dabei genügend Abstand lassen, die Plätzchen gehen beim backen auseinander. Auf der mittleren Einschubleiste etwa 12 Minuten backen. Zum Abkühlen auf einen Gitterrost geben.

Die Zartbitter-Schokolade in der Mikrowelle oder über einem Wasserbad schmelzen. Die vollständig ausgekühlten Plätzchen zur Hälfte darin eintauchen und zum aushärten wieder auf den Gitterrost legen. Die weiße Schokolade ebenfalls schmelzen und mit Hilfe einer Spritztüte feine Schneeflocken auf den Schokoladenteil zeichnen.

Advertisements

2 thoughts on “Weihnachtsbäckerei Teil 6 – Schokoladen-Ingwer-Plätzchen… Weihnachtsmarkt

  1. Du hast die Schneeflocken selbst gezeichnet??? Ich bin tief beeindruckt! Sieht sehr sehr hübsch aus.
    Ich dachte, Ingwer und Du seid keine Freunde. Hat sich da was geändert?

    Gefällt mir

    • Vielen Dank, freut mich, dass sie Dir gefallen 🙂 Ja, selbst aufgetragen.

      Ich mag Ingwer inzwischen soweit, dass ich ihn in homoöpathischen Dosen ertragen kann. Und bei diesen Plätzchen gibt der Ingwer nur ein gewisses Frischegefühl ab und eine minimale Schärfe. Das ist prima.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Required fields are marked *.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: