September 18, 2012
mandarinenfalter

9 comments

Schnelle Quarkbrötchen… lauf Forrest, lauf…

Manchmal gehe ich mit meiner Ma joggen…

Na schön… fangen wir anders an.

In den letzten sechs Monaten war ich genau fünf Mal mit meiner Ma joggen… Das heutige Laufereignis eingerechnet. Es ist immer das gleiche. Die ersten 100 Meter laufe ich locker, federnd, hoppele olympischen Weihen entgegen. Auch 200 Meter stellen keinerlei Problem für diese Koryphäe des Laufsports dar. Bei 300 Metern merke ich, dass ich etwas arbeite, bei 500 Metern, dass ich Sport mache und nach einem Kilometer fühlt sich meine Lunge an als ob ich gerade den Mount Everest erklommen hätte… ohne Sauerstoffmaske.

Meine Ma joggt die Strecke nicht nur locker durch, sie kann nebenher auch noch über das Leben im allgemeinen und ihre neuen Projekte insbesondere sprechen, während ich mich anhöre wie ein Wasserkessel, der im wahrsten Sinn des Wortes aus dem letzten Loch pfeift.

Als wir uns heute in Bewegung setzten konnte man am Horizont bereits einige kleine Regenwölkchen erahnen. Zum Glück wussten wir, dass wir es locker um unseren See schaffen würden, bevor der Regen kommen würde. Wir joggten (hauptsächlich meine Ma) und ächzten (hauptsächlich ich) und kamen gut voran. Die Wolken allerdings auch.

Als wir dreiviertel des Wegs geschafft hatten, waren wir bereits von drei Seiten von einer dunklen, sich drohend aufbauenden Wolkenwand umgeben. In der Ferne zuckten schon die Blitze über den Himmel. Ich bemühte mich redlich mein Tempo zu erhöhen (oder zumindest nicht langsamer zu werden), aber da ich mein Pulver bereits für meine olympischen Höchstleistungen auf den ersten 200 Metern verschossen hatte, war da nichts mehr zu machen.

Was soll man also schön reden… etwa 500 Meter vor dem rettenden Auto kam ein Platzregen vom Himmel, dass ich mir vorkam als würde ich direkt unter der Dusche stehen. Innerhalb einer Minute war ich klatschnass bis auf die Haut, das Wasser lief mir in die Augen und mit dem Wasser eine gute Portion Wimperntusche. Zwischenzeitlich schwappte das Wasser in meinen Schuhen und meine Klamotten klebten an mir.

Man stelle sich vor wie ich dahinkroch, niedergestreckt durch die Fluten des Himmels, halb blind durch diese blöde Wimperntusche, die mir samt dem Wasser in die Augen lief und nass bis auf die Haut. Und trotzdem musste ich lachen. Zuhause angekommen wollte ich nur eines: Eine heiße Dusche.

Der letzte Blick in den Spiegel bestätigte mir was ich schon vermutet hatte: Alice Cooper und ich sollten uns einmal zusammen setzen und über die neuesten Trends für Augen Make-Up sprechen…

Zutaten für 8 – 10 kleine Brötchen:

250 Gramm Mehl, Typ 1050
1/2 Päckchen Backpulver
250 Gramm Magerquark
1 Ei
1/2 TL Salz
etwas Milch
100 Gramm Kerne (Sonnenblumen-, Soja-, Kürbiskerne etc.) oder mehr nach Geschmack

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 Grad Celsius vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen und beiseite stellen.

In einer Schüssel Mehl, Salz und Backpulver mischen, den Quark und das Ei unterkneten. Anschließend noch die Kerne untermischen.

Die Hände etwas bemehlen und aus dem Teig Kugeln rollen (etwa so groß wie Mandarinen) und diese ein wenig plattdrücken. Mit einem Küchenmesser ein Kreuz einritzen und die Brötchen anschließend mit ein wenig Milch bepinseln.

Ich habe zum Schluß noch mit ein paar Kernen bestreut, damit die Brötchen hübscher aussehen.

Auf das Backblech legen und im Backofen bei 20 Minuten backen.

Rezept: chefkoch.de

Advertisements

9 thoughts on “Schnelle Quarkbrötchen… lauf Forrest, lauf…

  1. Die sehen ja lecker aus! Und vorallem hoert sich das Rezept wirklich schnell und einfach an. Genau das Richtige fuer mich!

    Gefällt mir

  2. Deine Beschreibung von Jogging-Erlebnissen ist köstlich… Ich hab so gelacht. Sporty Spice-Laufpartner sind so übel, hihi. Als ob nicht alles schon schlimm genug wär… 😉

    Gefällt mir

  3. Die werde ich heute Abend gleich vorbereitet 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Required fields are marked *.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: