September 3, 2012
mandarinenfalter

4 comments

Roma IV – Willkommen in der weltbesten Cucina

Bereits vor unserem Abflug nach Rom habe ich mir Gedanken über das Essen gemacht. Manche werden das vielleicht etwas komisch finden, aber Essen hat doch eine sehr zentrale Bedeutung im Leben eines Menschen. Wenn das Essen schlecht ist, ist doch der halbe Tag ruiniert… oder? Was das angeht, hatte ich allerdings keinerlei Sorgen. Dass ich ausgerechnet in Italien nichts Gutes zu essen bekommen würde, war doch mehr als unwahrscheinlich. Über die Preise habe ich mir allerdings schon Gedanken gemacht. In Tourismushochburgen sind diese ja häufig horrend. Was soll ich sagen? Nicht so in Rom. Natürlich haben wir nicht für 2,50 € zu  Abend gegessen. Aber mit 12 € konnte man ein prima Abendessen bekommen. Manchmal haben wir es uns dann aber auch richtig gegeben und es „italienisch“ gemacht. Eine Vorspeise, erster und zweiter Gang und dann Dolci für alle.

Die allerschönste Entdeckung war ein kleines Restaurant in einer Seitenstraße der Via di Ripetta und zwar die Fraschetteria Brunetti. Wir kamen für italienische Verhältnisse recht früh (also gegen 19 Uhr) dort angetrabt und waren zuerst etwas verwirrt, weil die gesamten Wände mit „Fanbriefen“ begeisterter Touristen und Römer übersät sind. Die nette und aufgedrehte Kellnerin setzte sich gleich zu uns an den Tisch, war begeistert, dass sie ihr Schuldeutsch an uns erproben konnte und fragte dann, ob wir viel oder eher wenig Hunger hätten. Da wir seit dem Frühtsück nichts mehr gegessen hatten, lautete die Antwort naturgemäß: VIEL Hunger. Und weg war sie. Keine Bestellung aufgenommen, nichts weiter gefragt, zack… einfach weg. Als ordnungsliebende Deutsche kam uns das natürlich etwas unheimlich vor… aber nicht sehr lange. Denn dann rollten die Vorspeisen an…

Knuspriges Brot, zart-schmelzender Büffelmozzarella, scharfe Salame, herrliche Schweinebauchkrusten, feinster Pancetta und und und… ich bekomme schon wieder Hunger wenn ich nur daran denke. Als wir uns durch die ganzen Herrlichkeiten gefuttert hatten, kam sie wieder und wir bestellten den Hauptgang und danach noch Dessert. Aber obwohl das Essen einfach köstlich war, war es die Gesamtatmosphäre, die diesen Laden so einzigartig machte. Es gab „den Schweiger“ hinter dem Tresen, der den ganzen Abend diese Platten zauberte. Die lustige Kellnerin, die irgendwie fast die ganze Arbeit allein zu erledigen schien. Den Casanova-Kellner, der gut drauf war und versuchte das Gesicht seiner anwesenden Flamme komplett aufzusaugen und den ergrauten Chef-Koordinator, der gern alle fünf Minuten die CDs wechselte. Und die italienische Musik war laut aufgedreht. Es wurde gesungen, gelacht und sogar getanzt. Wir waren zwei Tage später wieder dort und wenn ich jemals wieder das Glück habe nach Rom zu kommen, dann weiß ich wo ich essen werde.

Überhaupt kann man nicht durch Rom gehen ohne zu bemerken, dass überall die schönsten Lebensmittel in unglaublich guter Qualität verkauft werden.

Die Händler sind sehr freundlich. Man bekommt immer sofort Proben in die Hand gedrückt, garniert mit einem Lächeln und einem netten Spruch. Es war also kein Wunder, dass wir uns vor dem Rückflug in einer Bio-Markthalle in der Nähe des Forum Romanums mit Lebensmitteln eingedeckt haben. Am Ende blieb nur der bange Blick auf die Kofferwaage. Bei mir zeigte sie 19,8 Kilogramm an…. 20 Kilogramm waren erlaubt. Dass ich mit knapp über 15 Kilogramm angereist bin, bleibt besser unerwähnt.

Advertisements

4 thoughts on “Roma IV – Willkommen in der weltbesten Cucina

  1. Also wenn wir (mal) nach Rom gehen, dann hole ich mir kulinarische Tipps von euch!!

    Gefällt mir

  2. Da bekomm ich wieder glänzende Augen… Die Vorspeisenplatten waren einfach der Hammer!!! Und die Pasta, so lecker. Gegessen haben wir in Roma wirklich wie die Königinnen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Required fields are marked *.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: