Juli 22, 2012
mandarinenfalter

8 comments

Bibimguksu… das Rätsel der einsamen Schuhe…

Manche Dinge sind einfach ein Rätsel für mich. Zum Beispiel ist es mir einfach nicht erklärlich, warum unter eine Schicht Nuss-Nougat-Creme (jaja… keine Schleichwerbung) auch noch eine Schicht Butter muss. Gleiches gilt übrigens für Kalbsleberwurst. Ein Enigma. Oder warum jede Woche in meinem Bad (1.OG) mindestens ein Ohrwurm herumwuselt. Woher kommen die bloß immer? Und dann sind da noch die Schuhe. Die Schuhe auf der Autobahn. Ist es schon einmal jemandem – neben mir – aufgefallen, dass an Autobahnen relativ häufig einzelne Schuhe herumliegen? An diesem Rätsel scheitere ich jetzt schon jahrelang. Meine Untersuchungen haben ergeben, dass es immer Herrenschuhe sind und immer Einzelstücke. Einn gewissen Schuhtyp konnte ich allerdings nicht ausmachen. Heute bin ich vier Stunden lang auf der Autobahn unterwegs gewesen. Ich zählte dabei 5 (in Worten: FÜNF) Schuhe. Zweimal einen Turnschuh, einen Männer-FlipFlop (anhand der Größe einwandfrei zu erkennen), einmal eine Männersandale und dann einen wirklich schnieken Herren-Lederhalbschuh (wer würde denn so etwas wegwerfen?). Theorien habe ich ja genug im Kopf: Wäre es möglich, dass die Herren während der Fahrt die Füße aus dem fenster halten? und dabei den Schuh verlieren? Bei Sandalen und FlipFlops wäre das logisch, aber beim Rest eher unwahrscheinlich. Oder (meine Lieblingstheorie): Die Herren streiten sich während der Fahrt mit ihren besseren Hälften und die Damen werfen wutenbrannt einen Schuh aus dem Gepäck aus dem geöffneten Fenster… aber so wirklich logisch klingt das auch nicht… Was soll ich sagen: Das Leben und die Autobahn… ein ewiges Rätsel…

Zutaten für 2 – 4 Portionen:

500 Gramm Soba-Nudeln
Salatblätter, sehr fein geschnitten
Radicchio, in sehr feine Streifen geschnitten
Gurke, in sehr feine Streifen geschnitten
Karotte, in sehr feine Streifen geschnitten
5 Frühlingszwiebeln, in sehr feine Ringe geschnitten
Sprossen, frisch
2 hartgekochte Eier
2 EL geröstete Sesamkörner

Für die Sauce:

4 EL Gochu Jang (Rote Chili Paste aus Korea)
4 EL Reisessig
2 EL Soja Sauce
2 EL Honig
2 EL brauner Zucker
2 EL dunkles Sesamöl

Zubereitung:

Vorab ein Wort zu diesem Gericht. Es handelt sich um ein Gericht aus Korea, das grundsätzlich kalt gegessen wird. Die Sommer in Korea sind sehr heiß und schwül und Bibimguksu passt da hervorragend. Ich habe es aber totzdem gegessen als die Nudeln noch warm waren (was auch daran liegen könnte, dass unser Sommer eher kühl und nass statt heiß ist). Die Chilipaste Gochu Jang ist recht scharf. Wer nicht gern scharf ißt, sollte mit einer kleineren Menge beginnen und nach Geschmack die Dosis erhöhen.
Jetzt aber los: Für die Sauce den Reisessig mit der Sojasauce und dem Zucker glattrühren. Nacheinander den Honig, das Öl und die Chilipaste unterrühren bis eine homogene Sauce entstanden ist. Beiseite stellen. Die Nudeln nach Packungsanleitung kochen und in eine Schale geben. Das fein geschnittene Gemüse, die Frühlingszwiebeln und die Sprossen dekorativ darauf verteilen. Etwas von der Sauce über das Gemüse geben. Mit Sesamkörnern bestreuen und ein halbes Ei darauf legen.

Vor 6 Monaten: Chewy Goey Brownies

Advertisements

8 thoughts on “Bibimguksu… das Rätsel der einsamen Schuhe…

  1. Ich weiß es… Ich weiß die Lösung für das Rätsel der einsamen Schuhe auf der Autobahn… Warum es Männerschuhe sind und immer nur einer und auch wirklich unverhälntinsmäßig häufig. Und nicht auf der Landstraße oder in der Stadt.

    Kein Streit und keine aus den Fenster hängenden Füße sind involviert 🙂

    Gefällt mir

  2. Hihi… Soll ich mal?!? Dann los:
    Ganz, ganz viele Berufskraftfahrer (LKW oder Sprinter oder so) haben ein paar Schuhe zum Wechseln für den „Außenbereich“ (ungleich in der Fahrerkabine). Die verstauen sie dann ein wenig unsicher außen am Fahrzeug, auf der Ladefläche oder vergessen sie schlicht auf den Stufen zum Fahrerhaus oder ähnliches, wenn sie wieder losfahren.
    Daher Männerschuhe, Turnschuhe/FlipFlops/Latschen. Und einzelne weil die runtergeweht werden oder runterkippen bei der Fahrt.
    Dass nicht auch mal ein anderer Schuh dazwischen ist, der anders unter die Räder kam, das kommt natürlich vor…

    Ich dachte immer, dass die aus Koffern oder Taschen gefallen sind, die auf dem Dach transportiert werden. Und dass Frauen eben sicherer verpacken, hihi.

    Gefällt mir

  3. Nachdem die Schuh-Frage, die ich mir auch immer gestellt habe, nun geklärt ist zu den anderen Unklarheiten.
    Unter Nutella muss Butter, da man damit Nutella sparen kann, ohne dass die Angelegenheit zu trocken wird und es ist nicht ganz so süß – aber das ist nur MEINE Meinung ;-). Butter unter Leberwurst kann ich dir aber auch nicht erklären.
    Und die Ohrwürmer kommen von draußen über die Hauswand und die Pflanzen durch das offen Fenster – gaaaaanz einfach.

    Gefällt mir

    • Aber packt man nicht erst Nutella aufs Brot DAMIT es süß wird? Zu den Ohrwürmern: Ich habe gelesen, dass einige Arten fliegen können, aber ich habe noch nie einen fliegenden Ohrwurm gesehen… also vielleicht die australischen Exemplare, die bis zu sieben Zentimeter groß werden (krass).

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Required fields are marked *.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: