Juni 10, 2012
mandarinenfalter

4 comments

Buttermilchmuffins mit Himbeeren… eine Europameisterschaft beginnt

Jaaaa… Fußball-Europameisterschaft. Was für ein süßes Wort. Es zerschmilzt auf meiner Zunge wie gute Schokolade und gibt mir die gleichen warmen Gefühle. Ich hänge meinen Spielpan auf, freue mich auf Spiele wie Deutschland – Niederlande und Spanien – Italien und bin froh, dass die bundesligafreie Zeit überbrückt wird. Ich warte darauf Cristiano Ronaldo heulend auf Boden sitzend zu sehen und das beleidigte Gesicht von Arjen Robben (er ist eigentlich immer beleidigt). Ich denke an den schönen Fußball von Holland, frage mich, ob man griechischer Nationalspieler werden kann, wenn man jünger als 35 ist und ob es England jemals schaffen wird einen Torwart aufzutreiben, der wenigstens C-Jugend Niveau hat. Interessiere mich dafür warum ich keinen einzigen russischen Spieler kenne oder ob die Franzosen wieder mit 0,00 Toren nach Hause fahren. Und dann kommt das Spiel Deutschland – Portugal und die einzige Frage, die ich mir noch stelle ist, ob sich Mario Gomez während des Spiels 4.365 oder 4.364 mal in seine Haare gegriffen hat, um sich seinen UntKuOLa Haarschnitt (mit drei Tonnen Gel) zurechtzurücken. Junge… geh zum Friseur! Berühmt war das noch nicht. Zu langsam und schwerfällig im Spielaufbau. Plan- und ideenlos wie das Spiel des FC Bayern in der letzten Saison. Was kein Wunder ist, wenn man bedenkt, dass der halbe Kader aus Bayernspielern besteht. Aber das ist alles nicht so wichtig. Hauptsache Europameisterschaft.Ach… Europameisterschaft… was für ein süßes Wort…

Süß sind auch diese Himbeermuffins. Die Buttermilch und das Öl sorgen dafür, dass sie außerdem extrem saftig sind. Nichts schlimmeres als ein trockener Muffin… Staub… Würg… Und was ein weiterer dicker Pluspunkt ist: Man braucht nur zwei Schüsseln, nicht einmal ein Handrührgerät. Die Muffins sind also auch noch sehr schnell zubereitet. was wirklich von Vorteil ist, wenn man nicht viel Zeit hat. So wie es nunmal passiert, wenn Europameisterschaft ist und man seine Zeit sorgfältig um alle Spiele herum planen muss…

Zutaten für 12 Muffins:

120 Gramm Zucker
220 Gramm TK-Himbeeren, nicht aufgetaut
325 Gramm Mehl Typ 405
2 TL Backpulver
1/2 TL Natron
1/4 TL Salz
1 großes Ei
240 ml Buttermilch
120 ml geschmacksneutrales Pflanzenöl (z.B. Sonnenblumenöl)

Zubereitung:

Den Backofen auf 190 Grad Celsius vorheizen. Einen Gitterrost in die mittlere Schiene des Backofens einlegen. Eine Muffinform mit Förmchen auslegen oder gründlich einfetten. In einer großen Schüssel das Ei mit der Buttermilch und dem Öl gründlich verrühren. In einer Zweiten Schüssel das Mehl, den Zucker, Backpulver, Natron und das Salz miteinander vermengen. Die Buttermilchmischung zu den trockenen Zutaten geben und mit einem Kochlöffel alles mischen. Dabei aber nur so lange rühren bis alles vermengt ist. Wenn man zu lange rührt werden die Muffins während des backens hart. Zuletzt noch die TK-Beeren unterheben. Es ist wichtig, dass die Himbeeren beim unterrühren noch gefroren sind. Ansonsten gibt es Himbeerbrei. Den Teig auf die 12 Muffinformen verteilen und im Backofen 20 – 25 Minuten backen oder bis an einem Zahnstocher, der in den Muffin gestochen wird, kein feuchter Teig mehr kleben bleibt.

Rezept: abgewandelt nach: JoyofBaking.com

Vor 6 Monaten: Limonate Citronella

Advertisements

4 thoughts on “Buttermilchmuffins mit Himbeeren… eine Europameisterschaft beginnt

  1. Hmmmhmmmm… Ich lese zu gern, mit welcher Leidenschaft man den Fußballsport so verfolgen kann- insbesondere da mir das vollkommen entgeht! Könnte mir nicht mehr egal sein wer wann wo hinkickt, warum wer nun nicht mitspielen darf und was für ne Fehlentscheidung was-auch-immer wieder war 😉 Das schlimmste ist der sinnentleerte TV-Kommentar…
    Ich bemühe mich redlich, da endlich auch Begeisterung zu verspüren, im verzweifelten Versuch mich selbst zu überlisten gar beim Tippspiel mitgemacht- half alles nichts, nach 20 Minuten dieses zähen Spiels schlummerte ich süß vorm TV.
    Zum Glück wurde ich hier auch nicht vom Torjubel geweckt- die gesamte Nation ignoriert mit leicht beleidigtem Unterton diese EM. Keinerlei Berichterstattung, und dass es diese Autoaccessoires gibt fiel mir erst wieder ein, als ich zum Kurzbesuch in Deutschland war! Gäbe es nicht die Gewinn- und Sammelaktionen auf Kinder Pingui, so wäre die EM hier komplett vom Erdboden verschluckt!

    Deine Muffins sehen wie immer bezaubernd lecker aus. Ich würde vielleicht noch ein wenig grob gehackte weiße Schokolade unterheben. Das liegt unter anderem daran, dass ich völlig unfähig bin ein Rezept einfach zu befolgen. Geht nicht. Kann ich nicht. Fällt mir immer gleich ne Änderung ein. ’schuldigung.

    Gefällt mir

    • Das glaube ich, dass die Österreicher die EM ignorieren 🙂 Gehackte weiße Schokolade klingt hervorragend. Das werde ich das nächste Mal versuchen. Und da ich auch an fast allen Rezepten, die ich ausprobiere, kann ich Deine Änderungen nur zu gut verstehen.

      Ich schlage übrigens vor, dass Du demnächst mal mit uns ins Stadion kommst. Erst dann kannst Du erleben, was Fußball wirklich ist. Wie wärs?

      Gefällt mir

      • Ich war ja schon paar mal im Stadion- fand’s zugig, die „Außenrumshow“ mit Musik und Stadionansage war noch schlimmer als TV-Kommentar. Außerdem sangen und grölten nach Bier stinkende Menschen (aka Männer) in mein Ohr. 120 Minuten lang… Bin also auch für die Stimmung nicht empfänglich und die Spiele fand ich mau…
        Vielleicht bei einem Länderspiel? Leider isses mir halt auch immer egal, wer gewinnt… Da wird’s dann schwierig, ne?

        Gefällt mir

      • 120 Minuten lang? Mit Verlängerung? Fußball ist herrlich. Du kannst Deine kompletten Frustrationen des Tages abbauen… obwohl das natürlich auch beim Klopfen von Zitronengras möglich ist 😉

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Required fields are marked *.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: