Juni 7, 2012
mandarinenfalter

1 comment

Red Velvet Cupcakes… Backen als solches…

Backen macht Spaß. Aber Backen mit amerikanischen Rezepten kann auch schnell zum mathematischen Belastungstest mutieren. Die Amerikaner werfen in ihren Rezepten gern Volumen und Gewichte fröhlich durcheinander. Ein Cup Mehl hat dabei leider ein anderes Gewicht als ein Cup Rosinen. Und was zum Geier ist eigentlich 1 Stick Butter? Teaspoons, Tablespoons, Half-a-Cup… Hilfe! Wieviel Gramm ergeben eigentlich 1 Ounce und ist das dann automatisch genauso viel wie 1 Fluid Ounce??? 350 Grad Fahrenheit für den Backofen entsprechen nochmal wieviel Grad Celsius? Und was soll denn Self-Raising-Flour sein?

Zu Beginn war es gar nicht so einfach sich durch diesen Dschungel an fremden Maßeinheiten zu kämpfen. Da ich aber wild entschlossen war alle Rezepte, die ich hier veröffentliche in Gramm und Liter umzurechnen, habe ich inzwischen einen ganz guten Überblick gewonnen. 1 Stick Butter sind ungefähr 115 Gramm. In den USA wird Butter in Boxen à 4 Sticks verkauft, daher weiß auch jeder Amerikaner was gemeint ist. 2 Sticks Butter entsprechen überigens auch 1 Cup Butter.

1 Ounce sind 28 Gramm, aber 1 Fluid Ounce hat 30 Milliliter. 350 Grad Fahrenheit ist die häufigste Backofentemperatur in amerikanischen Rezepten und entspricht etwa 180 Grad Celsius. Tja und dann Self-Raising Flour… das ist so eine Sache. Man kann das Mehl für teures Geld aus den USA oder England importieren oder einfach pro 500 Gramm Mehl ein Päckchen Backpulver untermischen. So einfach kann das Leben sein.

Ich entdecke immer wieder neue witzige und manchmal für mich skurrile Angaben in diesen Rezepten und dann durchforste ich wieder das Internet auf der Suche nach einer Lösung. Ich hoffe das bleibt so, denn jeder Kuchen, jedes Brot und was es sonst noch alles so gibt wird dadurch zu einem kleinen Abenteuer. Hurra!

Ein kurzes Wort noch zur Lebensmittelfarbe. Die Farben, die man in deutschen Supermärkten kaufen kann sind geeignet, um Flüssigkeiten zu färben. Mit einem Teig sind sie jedoch ziemlich überfordert und Gel Farben habe ich bislang immer vergeblich gesucht. Ich verwende Wilton Gel Farben. Bereits kleine Mengen färben sehr stark. Die kleinen Dosen sind nicht unbedingt supergünstig ( 28 Gramm kosten zwischen 3 und 4 Euro) aber man benötigt nur sehr wenig und die Ergebnisse sind toll! Also einfach mal ausprobieren.

Zutaten für 12 Cupcakes:

125 Gramm gesiebtes Mehl Typ 550
1/4 TL Backpulver
1/4 TL Salz
10 Gramm Backkakao
60 Gramm Butter, Zimmertemperatur
1 großes Ei
1/2 TL Vanilleextrakt
120 ml Buttermilch
1 EL rote Lebensmittelfarbe
1/2 TL Weißweinessig
1/2 TL Natron
130 Gramm Zucker

Zutaten für das Topping: (Achtung: Wenn man gern das Topping hoch auftürmen möchte, sollte man die Mengen etwas erhöhen)

230 Gramm Frischkäse (Zimmertemperatur)
1/2 TL Vanilleextrakt
160 ml Sahne (35 – 40 Prozent Fett)
60 Gramm Puderzucker, gesiebt

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 Grad Celsius vorheizen. Eine Muffinform mit 12 Vertiefungen bereitstellen und Papierförmchen hineingeben bzw. sehr gut ausfetten. In einer Schüssel das gesiebte Mehl, Backpulver, Sals und Kakao gründlich vermischen. In einer zweiten Schüssel die Butter mit dem Handrührgerät cremig aufschlagen. Das dauert etwa 2 – 3 Minuten. Anschließend den Zucker zufügen und weiter rühren bis die Masse fluffig aussieht. Das Ei und den Vanilleextrakt hinzugeben und mixen bis alles gut eingearbeitet ist.

In einem Messbecher die Buttermilch mit der roten Lebensmittelfarbe mischen. Achtung: Kontakt mit den Hände oder der Arbeitsfläche vermeiden. Falls doch etwas daneben geht, sofort abwischen. Wilton Lebensmittelfarbe färbt extrem gut und schnell und man bekommt sie nur sehr schlecht entfernt. Das Handrührgerät auf „Langsam“ einstellen und abwechselnd die Mehlmischung und die Buttermilch in die Buttermischung geben. Hierbei mit dem Mehl beginnen und auch enden. Das heißt 3x Mehl und 2x Buttermilch zufügen.

Für den nächsten Teil ist Geschwindigkeit gefragt. Eine sehr kleine Schüssel oder kleinen Becher bereitstellen und das Natron hineingeben. Anschließend den Essig zufügen und schnell verrühren. Sofort in den Teig geben und mit einem Kochlöffel einarbeiten. Den Teig nicht stehen lassen, sondern sofort in die bereitgestellten Muffinformen verteilen. Auf der mittleren Schiene des Backofens auf einem Gitterrost 18 – 20 Minuten backen bzw. bis an einem Zahnstocher, den man in den Cupcake sticht kein roher Teig mehr hängen bleibt. Die Cupcakes vor dem Verzieren völlig auskühlen lassen.

In einer Schüssel den Frischkäse mit dem Handrührgerät aufschlagen bis die Masse cremig ist. Den Vanilleextrakt und den Puderzucker einarbeiten. Es ist sehr wichtig, dass der Puderzucker gesiebt wird, da er dazu neigt zu verklumpen. Langsam die Sahne (ungeschlagen) zufügen, dabei immer weiter rühren. So lange schlagen bis die Masse dick genug zum auftragen wird. Die Cupcakes mit dem Topping verzieren. Ich habe dazu einen Spritzbeutel mit Stern-Aufsatz verwendet.

Rezept nach: JoyofBaking.com

Advertisements

One thought on “Red Velvet Cupcakes… Backen als solches…

  1. Sehr schöne Farbe! Sieht wirklich ungewöhnlich aus! Und natürlich sehr lecker! Danke für das Rezept 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Required fields are marked *.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: