April 5, 2012
mandarinenfalter

2 comments

Fisch-Kebab mit Minz-Joghurt

Ich liebe Märchen. Man kann sich mit Haut und Haaren in sie hineinversenken und durch sie die tollsten Abenteuer erleben. Böse Zauberer, schlafende Prinzessinnen, freundliche Hexen, wilde Kreaturen und natürlich edle Helden. Außerdem siegt am Ende doch eigentlich immer das Gute und das Böse wird bestraft… ganz wie es sich gehört. Schade, dass das in der Realität nicht immer genauso funktioniert. Ich liebe sie alle: Hans Christian Andersen, die Gebrüder Grimm und natürlich 1001 Nacht. Sheherazade erzählt dem Sultan (ihrem Ehemann) in 1001 Nacht jede Nacht eine Geschichte und hört am Morgen jedes Mal an der spannendsten Stelle auf. Alles nur, um zu verhindern, dass der Sultan ihr im Morgengrauen den Kopf abschlagen lässt (vermutlich handelt es sich hierbei um die Erfindung des Cliffhangers…). Dessen erste Ehefrau hatte ihn nämlich betrogen und so hatte der Sultan beschlossen, fortan zwar zu heiraten, aber die jeweilige Ehefrau am nächsten Tag hinrichten zu lassen (eindeutig ein behandlungsbedürftiger Soziopath…) Auf alle Fälle ist der Sultan nach 1001 Nächten (und drei!!! Kindern) nicht nur von der Treue der Sheherazade sondern auch von ihrer Klugheit überzeugt und sie darf seine Ehefrau bleiben (als ob irgendeine Frau freiwillig bei diesem Geisteskranken bleiben würde…) Auf alle Fälle sind es fantastische Geschichten wie „Sindbad, der Seefahrer“, „Aladin“ (nur bei Disney Aladdin) und „Ali Baba und die vierzig Räuber“… allein die Vorstellung von einem Berg, der sich auf geheimnisvolle Weise öffnet (Sesam, öffne dich) und den Weg zu einer riesigen Schatzkammer freigibt ist doch einfach großartig. Ich hatte nur kleine Schatzkästchen für mein Foto zur Verfügung, aber die Fischkebabs sind exotisch, würzig und damit doch irgendwie auch märchenhaft…

Zutaten für 4 Personen:

800 – 1000 Gramm Fischfilet nach Wahl
2 Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
1 Stück Ingwr, ca. 6 cm
1-2 Eier (je nach Größe)
1 – 3 EL Semmelbrösel
1 – 3 EL Kichererbsenmehl
1 EL Nelkenpulver
1 EL Kreuzkümmelpulver
1 EL Anispulver
1 EL Korianderpulver
1/2 EL Salz
1/2 EL schwarzer Pfeffer, gemahlen
Holzspieße
400 Gramm Joghurt, 10 % Fett
1 Bund Minze
Holzspieße
Pflanzenöl

Zubereitung:

Den Joghurt cremig rühren. Die Minze sehr fein hacken und unter den Joghurt mischen. Beiseite stellen. Die Fischfilets waschen, trockentupfen und grob zerkleinern. Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer schälen und ebenfals grob zerkleinern. Zusammen mit dem Fisch durch den Fleischwolf drehen und die Eier und Gewürze dazugeben. Alles gut verkneten. Soviel Kichererbsenmehl und Semmelbrösel dazugeben, dass ein einheitlicher, gut formbarer Teig entsteht. Aus der Masse mit feuchten Händen kleine Röllchen formen und diese auf die Holzspieße stecken. Eien Pfanne auf den Herd stellen. Das Öl bei niedriger Temperatur erwärmen und die Kebabs von allen Seiten ca. 6-8 Minuten braten. Zusammen mit dem Joghurt-Minz-Dip servieren. Bei mir gab es dazu noch selbstgemachtes Paprika-Mango-Chutney. Das Rezept folgt demnächst.

Advertisements

2 thoughts on “Fisch-Kebab mit Minz-Joghurt

  1. Oh, wie unglaublich lecker das aussieht!!! Und dann noch 10%iger Joghurt? Da hattest Du mich 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Required fields are marked *.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: